Zum 101. Jubiläum ein Gartenfest

Schützenverein '1911' feierte in Mehrzweckhalle - Treue Mitglieder geehrt

Ein Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder bildete letzten Sonntag den Auftakt zum 101. Jubiläum des Schützenvereins '1911'. Anfänglich wollte man das anschließende Gartenfest im Meranpark abhalten, doch wegen ungünstiger Wetterprognosen verlegten die Verantwortlichen das Fest in die Mehrzweckhalle. Angeführt von der Feuerwehrkapelle Ränkam, zogen dann die Vereinsabordnungen von der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Richtung Rathaus.


Im Takt der Blasmusik marschierten die Gottesdienstbesucher zur Mehrzweckhalle.


Schützenmeister Helmut Dobmeier konnte anschließend in der Halle neben Pfarrer Franz Baumgartner und Bürgermeister Josef Christl auch starke Vereinsabordnungen der Freiwilligen Feuerwehr Gleißenberg, der Freiwilligen Feuerwehr Ried, der Gschwander Viasam Stoderer, der Marianischen Männerkongregation, des Obst- und Gartenbauvereins Gleißenberg-Ried und des Trachtenvereins 'D' Burgstalla' willkommen heißen.

Die Ränkamer Feuerwehrkapelle spielte den Besuchern zum Frühschoppen zünftig auf und für das bevorstehende Mittagessen hatte Rudolf Kolbeck das beliebte Backofenfleisch zubereitet. Außerdem gab es Getränke aller Art, Schmankerln vom Grill und für nachmittags reichlich Kaffee und Kuchen. Die jungen Festbesucher konnten sogar mit einem Lichtgewehr oder einer Lichtpistole ihre Geschicklichkeit im Schießsport erproben.

Die Vereinsmitglieder kümmerten sich den ganzen Tag hervorragend um ihre Gäste und gegen Abend nahm Vorstand Dobmeier umfangreiche Mitgliederehrungen vor:

10-jährige Mitgliedschaft: Stefan Baumann, Franz Brey, Anna Dobmeier, Konrad Dobmeier, Verena Eckhardt, Kuno Eckhardt, Martina Eckhardt, Julian Heitzer, Hans Högerl, Sandra Heitzer, Julia Hoffmann, Josef Karl, Hermann Kelnhofer, Max Lankes, Birgit Nachreiner, Kathrin Pfeifer, Anton Pfeifer, Daniel Prexler, Wolfgang Rasel, Elisa Schmid, Kristina Seidl, Günther Simeth, Hans-Jürgen Simon, Simone Weihrauch.

15-jährige Mitgliedschaft: Fritz Amann, Christina Blaschko, Franz Brey jun., Josef Christl, Roland Ederer, Max Fechter, Josef Fischer, Sven Geyer, Michael Klein, Martin Luger, Matthias Luger, Tobias Luger, Michael Robl, Nicole Schneider, Christian Schneider, Alexander Weihrauch, Markus Weihrauch.

20-jährige Mitgliedschaft: Manuela Bauer, Werner Böhme, Willi Böhme, Bianka Fechter, Bernhard Elsemann, Helma Jung, Renate Luger, Gotthard Luger, Markus Luger, Alois Nachreiner jun., Christian Stockinger.

25-jährige Mitgliedschaft: Max Brandl, Agnes Brandl, Kornelia Dobmeier, Christian Ederer, Eduard Fischer, Elisabeth Hoffmann, Friedrich Jung, Alfred Luger, Josef Mayer, Maria Nachreiner, Alois Nachreiner, Hans-Dieter Plötz, Horst Schmid.

30-jährige Mitgliedschaft: Johann Bauer, Rainer Baumgartner, Johann Bierl, Reinhold Bierl, Helmut Bierl, Anton Bierl, Konrad Christl, Wolfgang Daschner, Heinz Dobmeier, Johann Ederer jun., Petra Ederer, Klement Ederer, Philipp Geyer, Wolfgang Gruber, Eduard Gruber, Thomas Gruber, Alois Heitzer, Helmut Heitzer, Günther Heitzer, Theresia Heitzer, Michaela Kolbeck, Rudolf Kolbeck jun., Martin Lommer, Gerhard Schlecht, Bettina Schmatz, Siegfried Seidl, Walter Seidl, Gerhard Seidl, Dieter Seidl, Marianne Simon, Franz Simon, Franz Simon jun., Johann Simon, Christa Wieczorek.

35-jährige Mitgliedschaft: Hildegard Bierl, Lothar Dobmeier, Franziska Ederer, Anna Gruber, Wolfgang Hoffmann, Resi Irro, Anton Irro, Irmgard Reitmeier, Ernst Sonnberger, Maria Weihrauch, Rudolf Zaglmann.

40-jährige Mitgliedschaft: Rudolf Stockinger, Franz Xaver Pongratz, Johann Ederer, Johann Lodisch, Marianne Seidl.

50-jährige Mitgliedschaft: Karl Koller, Michael Gruber, Josef Weihrauch, Konrad Christl.

60-jährige Mitgliedschaft: Max Lommer.


Die 40 bis 60jährigen Vereinsmitglieder zusammen mit Vorstand Dobmeier (r.) und Vizevorstand Stockinger (l.).


Für die jahrelangen Verdienste um die Instandhaltung des Flurkreuzes beim 'Herrgott auf der Rast' erhielten ferner Resi und Anton Irro sowie Gerhard Schlecht die Ehrennadel des Schützenvereins, verbunden mit einem Erinnerungsfoto und einer Urkunde.


Resi Irro, Anton Irro und Gerhard Schlecht bekamen die Ehrennadel der '1911er'.


Nicht zuletzt zeigte sich Schießleiter Günther Heitzer auch stolz auf den aktuellen Nachwuchs. So haben mit Verena Eckhardt und Andreas und Sebastian Mayer drei Talente erfolgreich an der Bayerischen Meisterschaft teilgenommen. Verena Eckhardt konnte sich dabei sogar zur Deutschen Meisterschaft qualifizieren und wird dort auch antreten. Nach den Ehrungen neigte sich schließlich mit der Musik des Waller-Duos das Fest wieder zum Ausklang und der Schützenverein '1911' kann einen weiteren erfolgreichen Tag in seiner Geschichte niederschreiben.