2. Platz bei Förderpreis der Firma Händler & Nattermann

Jugendabteilung vom Schützenvereien 1911 Gleißenberg e.V. fürerfolgreiche Jugendarbeit geehrt Die Firma Händler & Nattermann vergibt jedes Jahr deutschlandweit einen Förderpreis für hervorragende und kontinuierliche Jugendarbeit im Schützenwesen. In diesem Jahr bewarb sich die Gleißenberger Jugendabteilung erstmalig an der Ausschreibung dieses Förderpreises. Mit einer ausführlichen Bewerbung beschrieb Schützenmeister Günther Heitzer die vergangenen Erfolge, die Grundidee der Gleißenberger Jugendarbeit, die Aktivitäten der Jugendabteilung, Qualifikationen der Trainer und Betreuer, sowie auch das vorhandene Equipment für qualifizierte Jugendarbeit im Verein. Wichtig in der Jugendarbeit ist dabei die Symbiose zwischen sportlichem Schießen und dem gesellschaftlichen Engagement. Mit dieser teils sachlichen und teils emotionalen Bewerbung, so die Geschäftsleitung der Firma Händler & Nattermann, fiel die Wahl zum Zweitplatzierten auf die Jugendabteilung vom Schützenvereinen 1911 Gleißenberg e.V. Anläßlich der Deutschen Meisterschaften im Sportschießen in München/Hochbrück fanden die Ehrungen der Jugendabteilungen und die Übergabe von Geldpreisen, mit Verwendungszweck zur Förderung der Jugend, statt. Bei der Vergabe des Förderpreises durch den Geschäftsleiter der Firma H&N, meinte dieser, daß die Vergabe der Förderpreise noch nie so schwer gewesen sei. Zahlreiche herausragende Bewerbungen mit vorbildlichen Jugendabteilungen seien in diesem Jahr eingegangen. Aus diesem Grund wurden neben den drei ausgeschriebenen Preisen, erstmalig noch zwei Zusatzpreise vergeben worden. Für die Zukunft wünschte er allen Jugendabteilungen weiterhin viel Glück und erinnerte daran, daß sich im nächsten die in diesem Jahr prämierten Jugendabteilungen nicht bewerben könnten. Gemeinsam mit dem Maskottchen der Deutschen Schützenjugend, Vertretern der Firma H&N und der Deutschen Schützenjugend, versammelten sich alle Preisträger zu einem Gruppenfoto auf einem geschichtsträchtigen Platz, dem Siegerehrungsplatz der Olympiaschießanlage in München.

      Abordnung der Gleißenberger Schützen mit den drei Trainern Martina Eckhardt, Kuno Eckhardt und Günther Heitzer, sowie Verena Eckhardt, der erfolgreichsten Jungschützin des derzeitigen Schützennachwuches